AKTUELLE PROJEKTE



WIENER DOG

Regie TODD SOLONDZ
mit ELLEN BURSTYN, KIERAN CULKIN, JULIE DELPY, DANNY DEVITO, GRETA GERWIG, ZOSIA MAMET
Kamera ED LACHMAN
Produzenten MEGAN ELLISON, CHRISTINE VACHON
Weltpremiere Sundance Filmfestival 2016

Kinostart am 28. Juli 2016 im Verleih von PROKINO

Todd Solondz („Willkommen im Tollhaus“) ist zurück mit seinem skurrilsten und abgründigsten Film bislang und unterstreicht mit der pechschwarzen Komödie über vier Menschen, deren Leben sprichwörtlich auf den Hund gekommen ist, seine Ausnahmestellung als einer der führenden amerikanischen Autorenfilmer.

Ein Dackel blickt mit seinen treuen, weisen Augen auf die Schicksale seiner Herrchen: Da ist der kleine Junge, der erdrückt wird von der Liebe seiner bourgeoisen Eltern (Julie Delpy, Tracy Letts). Die unscheinbare Tierarztassistentin (Greta Gerwig), die sich auf ein Abenteuer mit einem Bad Boy (Kieran Culkin) einlässt. Der gescheiterte Drehbuchautor (Danny DeVito), der auf eine letzte Hollywood-Chance hofft. Und eine in die Jahre gekommene Dame (Ellen Burstyn), die nur dann von ihrer Enkelin (Zosia Mamet) besucht wird, wenn diese Geld braucht. Erträglich wird der Kampf der traurigen Helden gegen die Windmühlen des Alltags oft nur dadurch, dass sie den Hunde-Gefährten an ihrer Seite wissen.

Mit einem verdammten Gespür für das Aberwitzige sozialer Kontakte, einer unvergleichlichen Beobachtungsgabe für die (Un-)Tiefen der menschlichen Existenz, und einem Humor, der so gnadenlos ist, dass er weh tut, lässt Todd Solondz den titelgebenden Dackel in den emotionalen Abgründen amerikanischer Vororte buddeln.
Wie schon bei seinen Meisterwerken „Happiness“ und „Storytelling“ kann Solondz auf eine Riege exzellenter Schauspieler vertrauen, allen voran Hipster-Göttin Greta Gerwig („Frances Ha“, „Maggie’s Plan“), It-Girl Zosia Mamet („Girls“, „Mad Men“ „The Kids are Alright“), Oscar®-Preisträgerin Ellen Burstyn („Alice lebt hier nicht mehr“, „Der Exorzist“, „Requiem for a Dream“) und Leinwandlegende Danny DeVito („Taxi“, „Twins – Zwillinge“, „Batmans Rückkehr“). Produziert wurde WIENER DOG von Megan Ellison („Her“, „American Hustle“, „True Grit”) und Christine Vachon („Carol“, „I’m not there“, „One hour photo“). Kurz: Ein Highlight des unabhängigen Kinos, das bereits beim Sundance Film Festival und dem San Francisco Film Festival euphorisch gefeiert wurde.

Pressematerial: prokino.medianetworx.de
Startmitteilung: Wiener-Dog-Startmitteilung.pdf



THE LOBSTER

Regie YORGOS LANTHIMOS
mit COLIN FARRELL, RACHEL WEISZ, JOHN C. REILLY, LÉA SEYDOUX, BEN WHISHAW
Grosser Preis der Jury Filmfestival Cannes 2015

im Kino seit 23. Juni 2016 im Vertrieb von Yorck-Kino GmbH/Park Circus Ltd

Eine Liebesgeschichte in einer nicht allzu fernen Zukunft: Die Regeln der als THE CITY organisierten Gesellschaft erlaubt es Menschen nur noch, ihr Leben als Paar zu verbringen. Singles werden in THE HOTEL gebracht: Hier haben sie 45 Tage lang Zeit, einen passenden Partner zu finden. Gelingt dies nicht, werden sie in ein Tier ihrer Wahl verwandelt und in einer Wildnis namens THE WOODS ausgesetzt. Dem verzweifelten David gelingt die Flucht in die Natur. Er trifft auf eine Partisanengruppe: Bei THE LONERS wiederum ist das Alleinsein Pflicht. Doch David verliebt sich.

THE LOBSTER ist der erste englischsprachige Film des griechischen Regisseurs Yorgos Lanthimos. Er erhielt 2015 in Cannes den Großen Preis der Jury. Bereits für sein Psychodrama DOGTOOTH wurde Lanthimos in Cannes 2009 mit dem Preis UN CERTAIN REGARD sowie einer Oscar-Nominierung als bester nichtenglischsprachiger Film gewürdigt. Sein dritter Film ALPEN gewann beim Filmfestival in Venedig 2011 den Drehbuchpreis. Das Drehbuch für THE LOBSTER verfasste Lanthimos gemeinsam mit seinem langjährigen kreativen Partner Efthimis Filippou. Der Film wurde vollständig in Irland gedreht.

Text- und Bildmaterial: www.filmpresskit.de
Pressevorführungen: TheLobster-EinladungPV.pdf


 

FILMFEST MÜNCHEN 2016

FILMFEST MÜNCHEN 2016

23. Juni – 2. Juli

 

 

 

 

WIENER DOGWIENER DOG

Regie TODD SOLONDZ
mit ELLEN BURSTYN, KIERAN CULKIN, JULIE DELPY, DANNY DEVITO, GRETA GERWIG, ZOSIA MAMET
Kamera ED LACHMAN
Produzenten MEGAN ELLISON, CHRISTINE VACHON
Weltpremiere Sundance Filmfestival 2016

Filmfest München CineMerit Award für ELLEN BURSTYN 27. Juni 2016

Filmfest München Premiere 28. Juni 2016 – Spotlight

Kinostart am 28. Juli 2016 im Verleih von PROKINO

Todd Solondz („Willkommen im Tollhaus“) ist zurück mit seinem skurrilsten und abgründigsten Film bislang und unterstreicht mit der pechschwarzen Komödie über vier Menschen, deren Leben sprichwörtlich auf den Hund gekommen ist, seine Ausnahmestellung als einer der führenden amerikanischen Autorenfilmer.

Ein Dackel blickt mit seinen treuen, weisen Augen auf die Schicksale seiner Herrchen: Da ist der kleine Junge, der erdrückt wird von der Liebe seiner bourgeoisen Eltern (Julie Delpy, Tracy Letts). Die unscheinbare Tierarztassistentin (Greta Gerwig), die sich auf ein Abenteuer mit einem Bad Boy (Kieran Culkin) einlässt. Der gescheiterte Drehbuchautor (Danny DeVito), der auf eine letzte Hollywood-Chance hofft. Und eine in die Jahre gekommene Dame (Ellen Burstyn), die nur dann von ihrer Enkelin (Zosia Mamet) besucht wird, wenn diese Geld braucht. Erträglich wird der Kampf der traurigen Helden gegen die Windmühlen des Alltags oft nur dadurch, dass sie den Hunde-Gefährten an ihrer Seite wissen.

Mit einem verdammten Gespür für das Aberwitzige sozialer Kontakte, einer unvergleichlichen Beobachtungsgabe für die (Un-)Tiefen der menschlichen Existenz, und einem Humor, der so gnadenlos ist, dass er weh tut, lässt Todd Solondz den titelgebenden Dackel in den emotionalen Abgründen amerikanischer Vororte buddeln.
Wie schon bei seinen Meisterwerken „Happiness“ und „Storytelling“ kann Solondz auf eine Riege exzellenter Schauspieler vertrauen, allen voran Hipster-Göttin Greta Gerwig („Frances Ha“, „Maggie’s Plan“), It-Girl Zosia Mamet („Girls“, „Mad Men“ „The Kids are Alright“), Oscar®-Preisträgerin Ellen Burstyn („Alice lebt hier nicht mehr“, „Der Exorzist“, „Requiem for a Dream“) und Leinwandlegende Danny DeVito („Taxi“, „Twins – Zwillinge“, „Batmans Rückkehr“). Produziert wurde WIENER DOG von Megan Ellison („Her“, „American Hustle“, „True Grit”) und Christine Vachon („Carol“, „I’m not there“, „One hour photo“). Kurz: Ein Highlight des unabhängigen Kinos, das bereits beim Sundance Film Festival und dem San Francisco Film Festival euphorisch gefeiert wurde.

Pressematerial: prokino.medianetworx.de
Startmitteilung: Wiener-Dog-Startmitteilung.pdf
Münchner Filmfest: filmfest-muenchen.de


 

CANNES FILM FESTIVAL 2016

CANNES FILM FESTIVAL 2016

May 11 – 22, 2016

 

 

 

 

ME’EVER LAHARIM VEHAGVAOT (BEYOND THE MOUNTAINS AND HILLS)

ME’EVER LAHARIM VEHAGVAOT (BEYOND THE MOUNTAINS AND HILLS)

written and directed by ERAN KOLIRIN
starring ALON PDUT, MILI ESHET, SHIREE NADAV-NAOR, NOAM IMBER, YOAV ROTHMAN
world sales The Match Factory

World Premiere May 15, 2016 – Official Selection Un Certain Regard

Good people. Good people who think they deserve some too. Good people in a bad world. Good people in the middle of their journey. In the middle of life. Between the city and the hills. This is the story of one family, helplessly caught in the web of dark, twisted, impossible forces that govern life in Israel.

David is discharged from the army after serving for twenty seven years. He returns to his home and family after being distanced from them for years, and tries to find himself in his new civilian life. He believes that, like his friends who retired from the military before him, he too will find his way in some managerial position in the private sector, but he has difficulties adapting to the pace of the “new Israel”, a competitive culture obsessed with success and money. More often than not, he finds himself alone at home, watching a morning show on TV or listening to the radio. When a friend suggests working for a company that markets dietary supplements, David sees this as an opportunity to get his foot into the door of the business world and make something of himself. But this decision slowly gets him and his family entangled in the web of dark forces that rule life in Israel.

for further information: line-up-CANNES2016.pdf
website: festival-cannes.com


 

FRITZ LANGFRITZ LANG

Regie GORDIAN MAUGG
Buch GORDIAN MAUGG und ALEXANDER HÄUSSER
mit HEINO FERCH, THOMAS THIEME, SAMUEL FINZI, JOHANNA GASTDORF,
LISA CHARLOTTE FRIEDERICH, MICHAEL MENDL, PHILIP BALTUS, MAX VON PUFENDORF,
RAINER GALKE, WINFRIED KÜPPERS u.v.a.
Produktion Belle Epoque films NICOLE RINGHUT
world sales WIDE HOUSE Paris

im Kino seit 14. April 2016 im Verleih von W-FILM DISTRIBUTION

Am 14. April 2016 startet „Fritz Lang“ bundesweit in den Kinos. Ausgehend von realen Personen und Ereignissen hat Gordian Maugg einen packenden Kinospielfilm in Schwarz-Weiß über Fritz Lang und die Entstehung seines ersten Tonfilms „M“ gedreht. Ein überraschend neuer Blick auf das Leben eines der größten Regisseure der Filmgeschichte, Schöpfer von Meisterwerken wie „Die Nibelungen“ und „Metropolis“.

Zum Film: Auf der Suche nach einem passenden Stoff für seinen ersten Tonfilm reist der Star-Regisseur Fritz Lang (Heino Ferch) 1930 von seinem gewohnten turbulenten Umfeld in Berlin nach Düsseldorf, um bei den polizeilichen Ermittlungen des bekannten Kriminalrats Gennat (Thomas Thieme) über den brutalen Serienmörder Peter Kürten (Samuel Finzi) dabei zu sein. Doch in der fremden Umgebung wird er im Strudel der Ereignisse schon bald von seiner Vergangenheit eingeholt, und steht vor unerwarteten Abgründen: seinen eigenen und denen in uns allen. Wir werden mitten hineingezogen in die spannende und beängstigende Vorgeschichte des Filmklassikers „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“.

Pressematerial: presse.wfilm.de
Filmwebsite: fritzlang.de


 

Heino FerchHEINO FERCH

Ende Februar bis Ende März 2016 Dreharbeiten für den ZDF/ORF Film

SPUREN DES BÖSEN 6 – BEGIERDE

Regie ANDREAS PROCHASKA
Drehbuch MARTIN AMBROSCH
mit HEINO FERCH, JULIA KOSCHITZ, MAVIE HÖRBIGER, BENJAMIN SADLER, HARALD SCHROTT, SABRINA REITER uvm.
Produktion Aichholzer Film Wien

Der Psychologe Richard Brock erhält Besuch von Clara Rink. Clara bittet Brock, ihr eine Einschätzung zu geben, ob ihr Mann, Johannes Rink, an einer Geisteskrankheit leidet. Richard erhält vom an später Schizophrenie erkrankten Johannes eine Telefonnummer und trifft auf ein Callgirl, Eva Faller. Richard begreift, dass Eva von Johannes Rink bedroht wird. Er versucht, sie zu schützen. Wenig später ist Johannes Rink tot, in Notwehr getötet von Richard Brock. Brock wird in Haft genommen. In dieser extremen Situation versucht er, die Hintergründe der Tragödie, in die er tief verstrickt wurde, zu verstehen. Richard Brock muss erkennen, dass verzweifelt Liebende oft einen langen Atem haben, um das zu erobern, was sie begehren.

weitere Informationen zu Heino Ferch: www.management-goldschmidt.de/actor/heino-ferch.html


 

Heino FerchHEINO FERCH

Ausstrahlung 29. Februar 2016 um 20:15 Uhr im ZDF „Fernsehfilm der Woche“

Großer Erfolg mit 5,07 Mio Zuschauern und 15,2 % Marktanteil

SPUREN DES BÖSEN 5 – LIEBE

Regie ANDREAS PROCHASKA
Drehbuch MARTIN AMBROSCH
mit HEINO FERCH, MAXIMILIAN BRÜCKNER, CHRISTOPH LUSER, HARY PRINZ, EMILY COX, SABRINA REITER
Produktion Aichholzer Film Wien

Richard Brocks Schulfreund Klaus Willer (Hary Prinz) hat sich in seinem Haus verschanzt und will nur mit Richard sprechen. Im Wohnzimmer bietet sich dem Verhörspezialisten mit der blutverschmierten Leiche von Willers Ex-Freundin ein Bild des Schreckens. Willer schwört, nichts mit der Tat zu tun zu haben. Die Indizien führen zu einer seltsamen, verschworenen Kommune unter der Leitung von Michael Auer (Maximilian Brückner). Brock lässt nichts unversucht, um die jungen Leute zum Reden zu bringen. Als Klaus Willer plötzlich doch den Mord gesteht, bleibt Brock nicht viel Zeit, um die wahren Zusammenhänge aufzudecken.

weitere Informationen zur Ausstrahlung: http://www.zdf.de


 

ARABIAN NIGHTSARABIAN NIGHTS (AS MIL E UMA NOITES)

Regie MIGUEL GOMES
mit CRISTA ALFAIATE, ADRIANO LUZ, AMERICO SILVA, ROGERIO SAMORA, CARLOTTO COTTA, FERNANDA LOUREIRO
Produktion O Som e a Furia (Portugal), Shellac Sud (Frankreich), Komplizen Film (Deutschland), Box Production (Schweiz)
Co-Produktion Agat Film und Michel Merkt
Weltvertrieb The Match Factory
World Premiere Cannes Filmfestival 2015 Quinzaine des Realisateurs

4./5./6. Dezember 2015 Berlin Premiere bei „Around the World in 14 Films“

Kinostart voraussichtlich im Sommer 2016 im Verleih von Real Fiction Filme

Miguel Gomes („Tabu“) überraschte und begeisterte Publikum und Kritik in Cannes mit seinem neuen dreiteiligen Film: Anstelle eines desillusionierten Regisseurs erzählt die schöne Scheherazade aus „1001 Nacht“ faszinierende Geschichten aus dem von der aktuellen ökonomischen Krise hart getroffenen Portugal, phantasievoll, nachdenklich, überraschend, erotisch, schonungslos, humorvoll, rätselhaft. Eine grosse filmische Reise, ebenso realistisch wie märchenhaft, voller Mitgefühl und Begeisterung, in der man sich verlieren und sich wiederfinden kann, und die in drei Teilen von der Unruhe, über die Verzweiflung zur Verzauberung führt.

Pressemitteilung: ArabianNights_Presse.pdf
internationales Presseheft: ArabianNights_Presse_EN.pdf


 

BERLINALE 2016

BERLINALE 2016

February 11 – 21, 2016

 

 

 

 

CARTAS DA GUERRA (LETTERS FROM WAR)

CARTAS DA GUERRA (LETTERS FROM WAR)

Portugal
Competition (World Premiere)

director IVO M. FERREIRA
screenplay IVO M. FERREIRA & EDGAR MEDINA
based on the book „D’Este Viver Aqui Neste Papel Descripto, Cartas da Guerra“ by ANTÓNIO LOBO ANTUNES
starring MIGUEL NUNES, MARGARIDA VILA NOVA, RICARDO PEREIRA, JOAO PEDRO VAZ, SIMAO CAYATTE
co-producers GEORGES SCHOUCAIR & MICHEL MERKT
producers LUÍS URBANO & SANDRO AGUILAR
world sales The Match Factory

World Premiere February 14, 2016 – Official Competition

1971. António Lobo Antunes life is brutally interrupted when he is drafted into the Portuguese army to serve as a doctor in one of the worst zones of the colonial war – the east of Angola. Away from everything dear he writes letters to his wife while he is immersed in an increasingly violent setting. While he moves between several military posts he falls in love for Africa and matures politically. At his side, an entire generation struggles and despairs for the return home. In the uncertainty of war events, only the letters can make him survive.

Information: line-up-BERLINALE2016.pdf

 

MARIUPOLIS

MARIUPOLIS

Lithuania/Germany/France/ Ukraine
Panorama Documents (World Premiere)

writer / director MANTAS KVEDARAVICIUS
producers ULJANA KIM, STUDIO ULJANA KIM, MANTAS KVEDARAVICIUS, Extimacy Film, THANASSIS KARATHANOS,
Twenty Twenty Vision, NADIA TURINCEV & JULIE GAYET, Rouge International, ANNA PALENCHUK, 435 Films
world sales Rouge International

World Premiere February 14, 2016 – Panorama Documents

A man repairs his fishing net and goes out to the bridge. Two trams run into each other – nobody is hurt and cables are fixed the same day. A small concert is given for factory workers and the sincere performance of a violinist makes them cry. Bombs fall into the sea, no one notices.
Everyday life is defined by bomb threats in Mariupol, a city in the Ukraine, situated to the east of the Crimea and once populated by Greeks. It is a visually powerful homage to a city in crisis, dedicated to it’s poets and shoemakers.

Information: line-up-BERLINALE2016.pdf


 

VALLEY OF LOVE - TAL DER LIEBEVALLEY OF LOVE – TAL DER LIEBE

Drehbuch und Regie GUILLAUME NICLOUX
mit ISABELLE HUPPERT, GÉRARD DEPARDIEU, DAN WARNER, AURÉLIA THIÈRRÉE
Weltpremiere offizielles Programm Wettbewerb Filmfestspiele Cannes 2015
9. Dezember 2015 Eröffnungsfilm französische Filmwoche Berlin

im Kino seit 21. Januar 2016 im Verleih von Concorde Film

Bei den Filmfestspielen in Cannes 2015 war VALLEY OF LOVE – TAL DER LIEBE eines der großen Themen. 35 Jahre nach ihrer letzten Zusammenarbeit in „Loulou“ von Maurice Pialat sind die zwei bekanntesten Namen des französischen Gegenwartskinos, Isabelle Huppert und Gérard Depardieu, wieder zusammen auf der Leinwand zu sehen, in einer faszinierenden Liebesgeschichte eines Paares auf der Suche nach sich selbst.

Zum Inhalt des Films: Isabelle (Isabelle Huppert) und Gérard (Gérard Depardieu) reisen zu einer seltsamen Verabredung im Death Valley in Kalifornien. Sie leben getrennt und haben sich seit Jahren nicht gesehen. Nun folgen sie einer Einladung ihres Sohnes Michael, die sie sechs Monate nach seinem Selbstmord erhalten haben. Ungeachtet der absurden Situation entschließen sie sich, sich auf das Programm einzulassen, das Michael als eine Art Nachlass für sie entworfen hat…

Die Arbeiten von Regisseur Guillaume Nicloux reichen vom experimentellen Kino („Die fliegenden Kinder“, „La vie crevée“), über einen Film Noir in drei Teilen („Eine ganz private Affäre“, „Hanging Offense“, „The Key“), schräge Komödien („Le Poulpe“, „Holiday“), einen politischen TV-Film („The Gordji Affair“), bis hin zu Dramen („Happiness is no joke“, „La reine desconnes“), und bilden zusammen ein dichtes und persönliches Gesamtwerk. „Die Nonne“ und „The Kidnapping of Michel Houellebecq“, die auf der Berlinale gezeigt wurden, bilden keine Ausnahme. VALLEY OF LOVE – TAL DER LIEBE, gedreht in den USA mit Isabelle Huppert und Gérard Depardieu, ist sein fünfzehnter Film.

Pressematerial: concorde-film.medianetworx.de


 

HEINO FERCHHEINO FERCH

November 2015 bis Februar 2016 Dreharbeiten für die ARD Degeto Filme

ALLMEN UND DIE LIBELLEN

ALLMEN UND DER ROSA DIAMANT

nach den Romanvorlagen von Bestseller-Autor MARTIN SUTER

Heino Ferch und Samuel Finzi als außergewöhnliches Ermittler-Duo

Regie THOMAS BERGER
Drehbuch MARTIN RAUHAUS
mit HEINO FERCH, SAMUEL FINZI, ANDREA OSVÁRT, HANNS ZISCHLER, TOMAS SINCLAIR SPENCER, DANIEL WAGNER,
GUSTAV PETER WÖHLER, ISABELLA PARKINSON
Produktion UFA Fiction im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste, Produzent BENJAMIN BENEDICT, Producerin KRISTINA HENNING-EGGER,
Koproduzent Tschechien MIA FILM, Redaktion BIRGIT TITZE (ARD Degeto)

In Zürich haben die Dreharbeiten zu „Allmen und die Libellen“ und „Allmen und der rosa Diamant“ nach den Romanvorlagen von Bestseller-Autor Martin Suter begonnen. Unter der Regie von Thomas Berger und nach den Drehbüchern von Martin Rauhaus verkörpert Heino Ferch die Titelrolle des Johann Friedrich von Allmen. Vor der Kamera von Frank Küpper steht neben Heino Ferch, Samuel Finzi als dessen Diener Carlos. In weiteren Rollen spielen u.a. Andrea Osvárt, Hanns Zischler, Tomas Sinclair Spencer, Daniel Wagner, Gustav Peter Wöhler und Isabella Parkinson mit. Die Dreharbeiten in der Schweiz und Tschechien dauern voraussichtlich bis Mitte Februar 2016.

„Allmen und die Libellen“ Johann Friedrich von Allmen (Heino Ferch), eleganter Lebemann und feingeistiger Privatier, genießt das Leben in vollen Zügen. Er steckt jedoch in erheblichen finanziellen Schwierigkeiten. Das hochherrschaftliche Anwesen gehört bereits der Bank und die Schulden bei seinem Gläubiger, dem undurchsichtigen Geschäftsmann Dörig müssen beglichen werden. Glücklicherweise tut sich in dem Antiquitätenhändler Tanner (Gustav Peter Wöhler) eine diskrete Geldquelle auf, die es mit der Herkunft von Allmens beigebrachten Schätzen nicht so genau nimmt. Bis sich Allmen nach einem ausschweifenden Opernabend mit Jojo Hirt (Andrea Osvárt), Tochter des zweitreichsten Mannes der Schweiz, Klaus Hirt (Hanns Zischler), die Gelegenheit bietet, sehr wertvolle antike Glasschalen mitgehen zu lassen und zu versetzen. Als kurz darauf Tanner ermordet wird und auch Allmen ins Visier des Täters gerät, gilt es, gemeinsam mit seinem treuen Diener Carlos (Samuel Finzi) den Mörder zu überführen und das Rätsel um die Schalen zu lösen …

In „Allmen und der rosa Diamant“ beschließt Allmen, nach seinem erfolgreichen ersten „Fall“, das Auffinden verlorener Kunstgegenstände zu seinem Beruf zu machen und der finanziellen Misere damit künftig zu entgehen. Entgegen aller Warnungen seines Dieners Carlos nimmt „Allmen International Inquiries“ den ersten offiziellen Auftrag an: Für den Engländer Montgomery (Tomas Sinclair Spencer) soll das Duo einen gestohlenen, wertvollen rosa Diamanten wiederbeschaffen. Als dringend tatverdächtig gilt der spurlos verschwundene russische Mittelsmann Artjom Sokolow (Daniel Wagner). Seine Spur führt Allmen in ein Luxushotel an der Ostsee, wo sich schon bald herausstellt, dass sie nicht die Einzigen sind, die Sokolow beschatten. Der Fall zieht immer weitere, internationale Kreise und der erste Mord lässt nicht lange auf sich warten.

Permalink: www.presseportal.de


 

DIE TRAPP FAMILIEDIE TRAPP FAMILIE – EIN LEBEN FÜR DIE MUSIK

Regie BEN VERBONG
Drehbuch TIM SULLIVAN und CHRISTOPH SILBER
nach der Autobiographie von AGATHE VON TRAPP „Memories Before and After The Sound of Music“
mit MATTHEW MACFADYEN, ELIZA HOPE BENNETT, YVONNE CATTERFELD, CORNELIUS OBONYA,
ROBERT SEELIGER, JOHANNES NUSSBAUM, ANNETTE DASCH, COSIMA SHAW und ROSEMARY HARRIS
Produktion Clasart Film- und Fernsehproduktion, München | In Zusammenarbeit mit ORF und Concorde Media, Wien
Executive Producer HERBERT G. KLOIBER, Produzent RIKOLT VON GAGERN
Premieren in München am 2. November 2015 und in Salzburg am 3. November 2015

im Kino seit 12. November 2015 im Verleih von Concorde Film München

Kurzinhalt: Agathe von Trapp (ELIZA BENNETT) wächst mit ihren sechs Geschwistern behütet auf dem Erlhof auf, dem Familiensitz im Salzburger Land. Nach dem Tod der geliebten Mutter bricht für sie eine Welt zusammen. Das Mädchen mit der goldenen Stimme beschließt, nie wieder zu singen. Stattdessen kümmert sie sich aufopferungsvoll um Haushalt, Geschwister und ihren Vater Georg von Trapp (MATTHEW MACFADYEN). Der sieht das mit gemischten Gefühlen und ermuntert sie, ihr eigenes Leben aufzunehmen. Die Familie zieht nach Salzburg, und in dem Kindermädchen Maria Gustl (YVONNE CATTERFELD) findet der Vater eine neue Liebe und eine Ersatzmutter für die Kinder. Agathe empfindet Maria als Konkurrenz und reagiert mit Ablehnung. Doch die Begegnung mit einer Künstlerin, die (Wieder)Entdeckung ihrer grandiosen Stimme und die Kraft der Musik, die die Familie verbindet, führen schließlich auch die beiden Frauen zusammen. Sie wissen, dass die Zeichen am Vorabend von Österreichs Anschluss an Hitler-Deutschland auf Veränderung stehen. Gewalt liegt in der Luft, der aufziehende Faschismus wirft seine Schatten voraus und verlangt nach mutigen Entscheidungen. Entscheidungen, die das Leben der Familie für immer verändern werden…

Pressenotiz: Nach dem großen deutschsprachigen Erfolg von „Die Trapp Familie“ und dem mit fünf Oscars® ausgezeichneten Blockbuster „The Sound of Music“ ist die Trapp-Familie weltweit ein Begriff. Basierend auf der Autobiographie von Agathe von Trapp, der ältesten Tochter, erzählt DIE TRAPP FAMILIE – EIN LEBEN FÜR DIE MUSIK jetzt die Geschichte hinter der Legende. Unter der Regie von Ben Verbong fanden an den berühmten Originalschauplätzen in und um Salzburg sowie in Bayern die Dreharbeiten in englischer Sprache statt. Die Hauptrollen spielen Matthew Macfadyen („Die drei Musketiere“) und Eliza Bennett („Tintenherz“), zur internationalen Besetzung zählen Rosemary Harris („Spider-Man“), Yvonne Catterfeld („Die Schöne und das Biest“), Cornelius Obonya („Spanien“) und die Sopranistin Annette Dasch. Das Drehbuch stammt von Tim Sullivan („Briefe an Julia“) und Christoph Silber.
Produziert wurde der Film von der Tele München Gruppe in Zusammenarbeit mit dem ORF, Clasart Film, Concorde Media und Gate Film. Executive Producer ist Herbert G. Kloiber mit Rikolt von Gagern als Produzent. Den Weltvertrieb hat Tele München International übernommen. Der Film wird gefördert vom FFF Bayern, der FFA, dem DFFF, dem Filmstandort Austria FISA und dem Land Salzburg.

Kinostartmeldung: TrappFamilie-Kinostartmeldung.pdf
Pressematerial: concorde-film.medianetworx.de
Filmwebsite: the-trapp-family.com


 

FILMTAGE HOF 2015

FILMTAGE HOF 2015

20. – 25. Oktober

 

 

 

 

JACKIE BOY

JACKIE BOY

Drehbuch und Regie CODY CAMPANALE
produziert von JEFF HANES – Walk On The Sunnyside, CODY CAMPANALE – Lesser Men Productions
in Co-Produktion mit JASON TAN
Darsteller ALINO GIRALDI, SHANNON COULTER, EDWARD CHARETTE, ANDREW DI ROSA,
CHLOE VAN LANDSCHOOT, CHRISTINA BRYSON

Premiere am 23. Oktober 2015 – 21h00 City

Zweite Vorführung am 24. Oktober 2015 – 23h15 Classic

Jack (Alino Giraldi) ist ein selbstzerstörerischer Frauenheld, der seine emotionale Unsicherheit mit Alkohol, Drogen und One-Night-Stands ausgleicht. Erst als er die sehr attraktive Jasmine (Shannon Coulter) trifft, entschliesst er sich sein Verhalten zu ändern. Indem Jack sich von seinem früheren Lifestyle distanziert, öffnet er sich zugleich für Jasmine. Aber er weiss nicht, dass sie etwas ganz anderes im Sinn hat.

Filmwebsite / Pressematerial: www.jackieboymovie.com
Festivalinfo: Hofer Filmtage 2015


 

biennale2015VENICE FILM FESTIVAL 2015

September 2 – 12

INNOCENCE OF MEMORIES
Orhan Pamuk’s Museum and Istanbul

directed and photographed by GRANT GEE
original narration written by ORHAN PAMUK
produced by Janine Marmot & Keith Griffiths
co-produced by Andrew Freedman
executive produced by BAETRICE BORDONE BULGARI, MARTA DONZELLI, LIZZIE FRANCKE, AMY GARDNER, TERESA GILCHRIST, GREGORIO PAONESSA, KEITH POTTER, LUCIANO RIGOLINI

with PANDORA COLIN, MEHMET ERGEN, ARA GÜLER, SÜLEYMAN FIDAYE, DURSUN SAKA, TÜRKAN SORAY, ALPARSALAN BULUT
world sales: The Match Factory

Orhan Pamuk – Turkey’s Nobel laureate for Literature – opens a museum in Istanbul. A museum that’s a fiction: its objects trace a tale of doomed love in 1970’s Istanbul. The film takes a tour of the objects as the starting point for a trip through love stories, landscapes and the chemistry of the city.

World Premiere September 7, 2015 – Venice Days / Giornate degli Autori

for further information: Venice 2015.pdf
press material: http://www.venice-days.com/


 

Das Märchen der MärchenDAS MÄRCHEN DER MÄRCHEN

Regie MATTEO GARRONE
mit SALMA HAYEK, VINCENT CASSEL, TOBY JONES, JOHN C. REILLY
Weltpremiere Filmfestspiele Cannes 2015 – Offizielles Programm Wettbewerb

im Kino seit 27. August 2015 im Verleih von Concorde Film

Der Film erzählt drei Geschichten zwischen Faszination und Erschrecken: Die Sehnsucht der Königin von Longtrellis (Salma Hayek) nach einem Erben, die sie das Leben ihres Mannes (John C. Reilly) einbüßen lässt… Zwei mysteriöse Schwestern, die die Leidenschaft des Königs von Strongcliff (Vincent Cassel) heraufbeschwören… Die Besessenheit des Königs von Highhills (Toby Jones) von einem riesenhaften Floh, der seine Tochter ins Unglück stürzt… Diese drei Geschichten verweben das Wunderschöne mit dem Grotesken und schaffen so ein atemberaubendes und einzigartiges Werk des europäischen Fantasy-Kinos, eine Mischung aus Pier Paolo Pasolini und Mario Bava.

Pressematerial: concorde-film.medianetworx.de


 

Festival del film Locarno 2015

FESTIVAL DEL FILM LOCARNO 2015

August 5 – 15

 

OLMO AND THE SEAGULL

a film by PETRA COSTA and LEA GLOB
in collaboration with OLIVIA CORSINI and SERGE NICOLAI
producers CHARLOTTE PEDERSEN, LUIS URBANO, TIAGO PAVAN
world sales Taskovski Films

World Premiere on August 10, 2015 – Concorso Cineasti del Presente

Junior Jury Award Best Film in Cineasti del Presente Competition

OLMO AND THE SEAGULL is a journey through the labyrinth of an actress’s mind during the course of her pregnancy. While rehearsing for Chekhov’s play The Seagull, Olivia and her companion Serge sense that the line between their life and the roles they play as actors is swiftly disappearing.

website: olmoandtheseagull.com
press release award: press-release-Locarno-award.pdf

CHEVALIER

directed by ATHINA RACHEL TSANGARI
written by ATHINA RACHEL TSANGARI and EFTHIMIS FILIPPOU
starring YORGOS KENTROS, PANOS KORONIS, VANGELIS MOURIKIS, MAKIS PAPADIMITRIOU, YORGOS PIRPASSOPOULOS, SAKIS ROUVAS
producers MARIA HATZAKOU and CHRISTOS KONSTANTAKOPOULOS
world sales The Match Factory

World Premiere on August 12, 2015 – Concorso Internazionale

In the middle of the Aegean Sea, on a luxury yacht, six men on a fishing trip decide to play a game. During this game, things will be compared. Things will be measured. Songs will be butchered, and blood will be tested. Friends will become rivals and rivals will become hungry. But at the end of the voyage, when the game is over, the man who wins will be the best man. And he will wear upon his littlest finger the victorious signet ring: the “Chevalier.” A buddy comedy without buddies.

for further information: line-up-LOCARNO.pdf
press material: pardo.ch/press


 

Die getäuschte FrauDIE GETÄUSCHTE FRAU (ZURICH)

Regie SACHA POLAK
mit WENDE SNIJDERS, SASCHA ALEXANDER GERSAK, BARRY ATSMA, MARTIJN LAKEMEIER, AÄRON ROGGEMAN
Weltpremiere Filmfestspiele Berlin 2015 – Forum

im Kino seit 30. Juli 2015 im Zorro Filmverleih

10 Jahre lang waren Nina (Wende Snijders) und Boris ein Paar. Dann kommt Boris bei einem tragischen Unfall ums Leben, und Ninas Welt gerät ins Wanken – jedoch nicht nur durch den Verlust ihres Partners, sondern vor allem durch die Erkenntnis, dass sie den Menschen, dem sie so nahe zu stehen glaubte, offenbar kaum kannte: Boris hat offenbar all die Jahre ein Doppelleben geführt. Nina wird von den Enthüllungen fast aus der Bahn geworfen. Sie begibt sich auf eine bestürzende Reise in ihre Vergangenheit – bis sie einem neuen Mann (Sascha Alexander Gersak) begegnet…
Ein Film von Sacha Polak mit der großen emotionalen Wucht von BROKEN CIRCLE und der sensiblen Kunstfertigkeit eines Krzysztof Kieslowski.

Pressematerial: www.zorrofilm.de


 

Filmfest München 2015

FILMFEST MÜNCHEN 2015

25. Juni – 4. Juli

 

DAS MÄRCHEN DER MÄRCHEN (TALE OF TALES)

Regie MATTEO GARRONE
mit SALMA HAYEK, VINCENT CASSEL, TOBY JONES, JOHN C. REILLY
Weltpremiere Filmfestspiele Cannes 2015 – Offizielles Programm Wettbewerb

Deutsche Premiere am 4. Juli 2015 – Spotlight
Kinostart am 27. August 2015 im Verleih von Concorde Film

Der neueste Film von Kultregisseur Matteo Garrone („Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra“) war mit seinen atemberaubenden Bildern und grossartigen Darstellern eines der Highlights der diesjährigen Filmfestspiele in Cannes. Inspiriert durch das berühmte Werk „Pentamerone“ oder „Il Racconto dei Racconti“ des neapolitanischen Barock-Autors Giambattista Basile erzählt der Film drei Geschichten zwischen Faszination und Erschrecken, in denen sich das Wunderschöne mit dem Grotesken verbindet, und schafft so ein überwältigendes und einzigartiges Werk des europäischen Fantasy-Kinos.

Pressematerial: www.concorde-film.medianetworx.de

ARABIAN NIGHTS (AS MIL E UMA NOITES)

Regie MIGUEL GOMES
mit CRISTA ALFAIATE, ADRIANO LUZ, AMÉRICO SILVA, ROGÉRIO SAMORA, CARLOTO COTTA, FERNANDA LOUREIRO
Weltpremiere Filmfestspiele Cannes 2015 – Quinzaine des Realisateurs

Deutsche Premiere beim Filmfest München – CineMasters:
Volume 1: THE RESTLESS ONE am 29. Juni 2015
Volume 2: THE DESOLATE ONE am 30. Juni 2015
Volume 3: THE ENCHANTED ONE am 1. Juli 2015
Kinostart im Winter 2015/2016 im Verleih von Real Fiction

Miguel Gomes („Tabu“) überraschte und begeisterte Publikum und Kritik in Cannes mit seinem neuen dreiteiligen Film: Anstelle eines desillusionierten Regisseurs erzählt die schöne Scheherazade aus „1001 Nacht“ faszinierende Geschichten aus dem von der aktuellen ökonomischen Krise hart getroffenen Portugal, phantasievoll, nachdenklich, überraschend, erotisch, schonungslos, humorvoll, rätselhaft. Eine grosse filmische Reise, ebenso realistisch wie märchenhaft, voller Mitgefühl und Begeisterung, in der man sich verlieren und sich wiederfinden kann, und die in drei Teilen von der Unruhe, über die Verzweiflung zur Verzauberung führt.

Pressematerial: www.filmfest-muenchen.de
Festival Info: line-up-MUENCHEN2015.pdf


 

WAS HEISST HIER ENDEWAS HEISST HIER ENDE?

Buch und Regie DOMINIK GRAF
mit MICHAEL ALTHEN, ADOLF ALTHEN, ARTUR ALTHEN, HANNELORE ALTHEN, NIKOLAUS ALTHEN, TERESA ALTHEN, BEATRIX ALTHEN-SCHNIPPENKOETTER, WOLFGANG HÖBEL, CHRISTOPH HUBER, ROMUALD KARMAKAR, ULRICH KHUON, ANDREAS KILB, TOBIAS KNIEBE, PETER KÖRTE, DORIS KUHN, STEPHAN LEBERT, CAROLINE LINK, OLAF MÖLLER, HARALD PAULI, MILAN PAVLOVIC, CHRISTIAN PETZOLD, HANS HELMUT PRINZLER, EVELYN ROLL, CHARLES SCHUMANN, CLAUDIUS SEIDL, ANKE STERNEBORG, TOM TYKWER, MORITZ VON USLAR, WIM WENDERS
Produktion Preview Production und Studio Babelsberg
Produzent JOACHIM SCHROEDER, Preview Production
Weltpremiere Filmfestspiele Berlin 2015 – Forum

im Kino seit 18. Juni 2015 im Verleih von Zorro Film

Dominik Grafs Essayfilm WAS HEISST HIER ENDE? beschreibt die Suche nach Spuren, Splittern und Spiegelungen des Schaffens von Michael Althen, der im Jahre 2011 viel zu früh verstarb. Der Filmkritiker Althen hat mit offenen Sinnen Filme gesehen und sich liebend gerne von ihnen verführen lassen. Umgekehrt wiederum hatten seine Texte, seine Wahrnehmungen, all die Begegnungen mit ihm, großen Einfluss auf andere – auf Kritiker, Filmemacher und Kinogänger gleichermaßen, darunter sicherlich Tom Tykwer, Christian Petzold, Doris Kuhn, Claudius Seidl oder Wim Wenders. Gleichzeitig ist dieser Film auch eine einzigartige Liebeserklärung ans Kino. Denn so gekonnt wie Althen hat es kaum jemand sonst verstanden, die Magie des Films ins Leben zu übertragen.

Pressematerial: www.zorrofilm.de


 

HEINO FERCHHEINO FERCH

Mai/Juni 2015 Dreharbeiten für den ARD Degeto Film

EHEPAUSE! (AT)

Regie PATRICK WINCZEWSKI
mit HEINO FERCH, INKA FRIEDRICH, PETRA KELLING, MARKUS GERTKEN, LEA RUCKPAUL,
PETER BENEDICT, KAROLINA LODYGA
Produktion CineCentrum Berlin Film- und Fernsehproduktion GmbH (Produzentin: Dagmar Rosenbauer, Producerin: Doris Büning) im Auftrag von ARD Degeto (Redakteurin: Barbara Süßmann) für Das Erste.

Von Mai bis Juni 2015 laufen in Berlin die Dreharbeiten zu der Komödie „Ehepause!“ (AT) nach einem Drehbuch von Thomas Kirdorf. Im Mittelpunkt steht Heino Ferch als erfolgreicher Autor, der nicht nur seine Ehefrau zurückgewinnen muss, sondern auch noch gegen eine Schreibblockade ankämpft.

weitere Informationen zu Heino Ferch: www.management-goldschmidt.de/actor/heino-ferch.html

 


VENEDIG 2014

VON CALIGARI ZU HITLER

Buch und Regie RÜDIGER SUCHSLAND
Produktion MARTINA HAUBRICH, Looks Filmproduktionen GmbH
Interviews mit VOLKER SCHLÖNDORFF, FATIH AKIN, ELISABETH BRONFEN, THOMAS ELSAESSER, ERIC D. WEITZ
Deutscher Verleih Real Fiction
Weltpremiere am 28. August 2014 – Filmfestspiele Venedig Classics

im Kino seit 28. Mai 2015 im Real Fiction Filmverleih

VON CALIGARI ZU HITLER erzählt die Epoche des deutschen Kinos der Weimarer Republik (1918 – 1933) zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit und ergänzt dies mit Ausblicken auf das politische und gesellschaftliche Geschehen der aufregenden Zwanziger Jahre. Dies war bis heute eine der wichtigsten Zeiten des deutschen Kinos, und eine der größten und wunderbarsten Epochen des Kinos überhaupt. Hier wurden die zentrale ästhetischen Grundlagen der „siebten Kunst“ erfunden.
VON CALIGARI ZU HITLER ist der erste Kinodokumentarfilm über das deutsche Kino der Zwanziger Jahre. Der Film enthält neben Bekanntem auch viel Unbekanntes, nie Gezeigtes, völlig Vergessenes. Eine unterhaltsame Achterbahnfahrt in eine der besten Zeiten des deutschen Kinos und in die Abgründe des Unterbewußtseins.

Film Website: www.caligarihitler.net
Pressematerial: realfictionfilme.de


 

CANNES 2015

CANNES FILM FESTIVAL 2015

13. Mai – 24. Mai

 

VALLEY OF LOVE

Regie GUILLAUME NICLOUX
mit ISABELLE HUPPERT, GERARD DEPARDIEU
Weltvertrieb Le Pacte

Isabelle und Gerard, die seit vielen Jahren getrennt sind, haben ihren Sohn Michael verloren. Aber sechs Monate nach seinem Tod erhalten sie einen Brief von ihm, in dem er ein Treffen im Death Valley vorschlägt, im tiefsten Herzen der Vereinigten Staaten. Trotz der Absurdität der Situation entschliessen sich die Mutter und der Vater dorthin zu reisen, und auf Michael zu warten…

Weltpremiere am 22. Mai 2015 im Wettbewerb der Filmfestspiele Cannes

Deutscher Kinoverleih Concorde Film

 

Information: line-up-CANNES2015-deutsch.pdf

 

AS MIL E UMA NOITES (ARABIAN NIGHTS)

directed by MIGUEL GOMES
starring CRISTA ALFAIATE, ADRIANO LUZ, AMÉRICO SILVA, ROGÉRIO SAMORA, CARLOTO COTTA, FERNANDA LOUREIRO,
JING JING GUO, CHICO CHAPAS, QUITÉRIO, BERNARDO ALVES
world sales The Match Factory

In Portugal – one European country in crisis – a film director proposes to build fictional stories from the miserable reality he is immersed in. However, failing to find meaning in his work, he cowardly runs away and leaves the beautiful Scheherazade to stand in his shoes. She will require enthusiasm and courage so as not to bore the King with sad stories of this country. As nights go past, restlessness leads to desolation and in turn to enchantment. Therefore Scheherazade organises the stories she tells the King in three volumes. She begins like this: “It hath reached me, O auspicious King, that in a sad country among all countries…”.

World Premiere in the Quinzaine des Realisateurs at the Cannes Filmfestival:

Volume 1: THE RESTLESS ONE on May 16, 2015

Volume 2: THE DESOLATE ONE on May 18, 2015

Volume 3: THE ENCHANTED ONE on May 20, 2015

 

for further information: line-up-CANNES2015-english.pdf
english press material: quinzaine-realisateurs.com


 

DIE ABHANDENE WELTDIE ABHANDENE WELT

Buch und Regie MARGARETHE VON TROTTA
mit KATJA RIEMANN, BARBARA SUKOWA, MATTHIAS HABICH, GUNNAR MÖLLER,
ROBERT SEELIGER, KARIN DOR, TOM BECK, AUGUST ZIRNER, RÜDIGER VOGLER
Produktion Clasart Film / Tele München, Produzent MARKUS ZIMMER
Weltpremiere am 13. Februar 2015 – Berlinale Special

im Kino seit 7. Mai 2015 im Verleih von Concorde Film

Nach dem großen Erfolg von „Vision – Aus dem Leben der Hildegard von Bingen“ und „Hannah Arendt“ jetzt der neue Kinospielfilm von Margarethe von Trotta:
Eine faszinierende Familiengeschichte, in deren Mittelpunkt zwei Frauen stehen, die mehr miteinander zu tun haben, als sie zunächst wahrhaben wollen.
In den Hauptrollen zwei großartige Schauspielerinnen: Katja Riemann und Barbara Sukowa.
Zum Inhalt des Films: Ein zufällig im Internet gefundenes Foto einer amerikanischen Opernsängerin, Caterina Fabiani (Barbara Sukowa), bringt das Leben von Paul Kromberger (Matthias Habich) und dessen Tochter Sophie (Katja Riemann) völlig durcheinander. Paul scheint in dem Bild seine verstorbene Frau Evelyn, Sophies Mutter, wieder zu erkennen. Sophie macht sich auf den Weg nach New York, um die Unbekannte aufzusuchen…

Filmwebsite: dieabhandenewelt-film.de
Pressematerial: concorde-film.medianetworx.de


 

HEINO FERCHHEINO FERCH

Februar/März 2015 Dreharbeiten für den WDR/ARD Degeto Film

UNTERM RADAR (AT)

Regie ELMAR FISCHER
mit CHRISTIANE PAUL, HEINO FERCH, INKA FRIEDRICH, FABIAN HINRICHS, MATTHIAS MATSCHKE
Produktion Enigma Film (Produzenten Nicole Swidler und Fritjof Hohagen), Redaktion Götz Schmedes WDR und Christine Strobl ARD Degeto

Terroralarm in Berlin. Zwar liegen den Sicherheitsbehörden diverse Informationen über drohende Attentate von Islamisten vor, doch die Detonation eines Sprengsatzes und den Tod vieler Menschen können sie nicht verhindern. In den Fokus der Ermittler gerät Richterin Elke Seeberg, die sich schnell einer Hetzjagd ausgesetzt sieht. Kann es wirklich sein, dass ihre Tochter Marie am Attentat beteiligt war? Auf der Suche nach der Wahrheit stößt Elke auf Zusammenhänge in den Verfassungsbehörden, die auch der BKA-Beamte Heinrich Buch nicht einfach hinnehmen will. „Unterm Radar“ (AT) erzählt die Geschichte einer Mutter, die ihre Tochter nicht aufgeben will, und stellt die Frage, wie weit ein Rechtsstaat gehen darf, um seine Bürger zu schützen – ein packender, brisanter Thriller von beunruhigender Aktualität mit Christiane Paul und Heino Ferch in den Hauptrollen.

weitere Informationen zu Heino Ferch: www.management-goldschmidt.de/actor/heino-ferch.html


 

BERLINALE 2015

BERLINALE 2015

5. Februar – 15. Februar 2015

 

DER LETZTE SOMMER DER REICHEN

Österreich
Panorama Special (Weltpremiere)

Buch und Regie PETER KERN
mit AMIRA CASAR, NICOLE GERDON, WINFRIED GLATZEDER
Produktion PETER ROEHSLER, Nanook Film, Wien

Weltpremiere am 7. Februar 2015 – Panorama Special

Die feine Wiener Schickeria-Gesellschaft feiert zwischen Sex, Drogen, Alkohol und jungen Models. Im Mittelpunkt Hanna von Stezewitz, deren Welt ins Wanken gerät, als aus der leidenschaftlichen Affäre mit einer jungen Nonne Liebe wird.

Information: line-up-BERLIN2015de.pdf

QUE HORAS ELA VOLTA? (SECOND MOTHER)

Brasilien
Panorama Special (Europapremiere)

Buch und Regie ANNA MUYLAERT
mit REGINA CASÉ, MICHEL JOELSAS, CAMILA MÁRDILA
Produktion Gullane / Africa Filmes / Globo Filmes
World sales The Match Factory

Europapremiere am 8. Februar 2015 – Panorama Special

Panorama Publikumspreis 2015

Val ist Haushälterin bei reichen Leuten in Sao Paulo. Als ihre Tochter zu Besuch kommt und ihre sklavische Haltung ebenso wie das Verhalten ihrer Arbeitgeber kritisiert, gerät der ganze Haushalt durcheinander.

Information: line-up-BERLIN2015de.pdf

DANIELUV SVET (DANIEL’S WORLD)

Tschechische Republik
Panorama Dokumente (Internationale Premiere)

Buch und Regie VERONIKA LISKOVÁ
Produktion Vernes – ZDENEK HOLY & JANA BEBROVÁ / Ceská Televize – MARTINA SANTAVÁ

Internationale Premiere am 9. Februar 2015 – Panorama Dokumente

Kann ein Pädophiler ein glückliches Leben führen? Das fragt sich Daniel jeden Tag. Eine Dokumentation über die Liebe, bei der die Betroffenen weniger als einen Kuss vom Lynchen entfernt sind.

Information: line-up-BERLIN2015de.pdf

DIE ABHANDENE WELT

Deutschland
Berlinale Special (Weltpremiere)

Buch und Regie MARGARETHE VON TROTTA
mit KATJA RIEMANN, BARBARA SUKOWA, MATTHIAS HABICH, GUNNAR MÖLLER, ROBERT SEELIGER, KARIN DOR, TOM BECK
Produktion Clasart Film / Tele München, Produzent MARKUS ZIMMER
World sales Wild Bunch

Weltpremiere am 13. Februar 2015 – Berlinale Special

Kinostart Frühjahr / Sommer 2015 im Verleih von Concorde Film

Nach dem großen Erfolg von „Vision – Aus dem Leben der Hildegard von Bingen“ und „Hannah Arendt“ jetzt der neue Kinospielfilm von Margarethe von Trotta:
Eine faszinierende Familiengeschichte, in deren Mittelpunkt zwei Frauen stehen, die mehr miteinander zu tun haben, als sie zunächst wahrhaben wollen.
In den Hauptrollen zwei großartige Schauspielerinnen: Katja Riemann und Barbara Sukowa.
Zum Inhalt des Films: Ein zufällig im Internet gefundenes Foto einer amerikanischen Opernsängerin, Caterina Fabiani (Barbara Sukowa), bringt das Leben von Paul Kromberger (Matthias Habich) und dessen Tochter Sophie (Katja Riemann) völlig durcheinander. Paul scheint in dem Bild seine verstorbene Frau Evelyn, Sophies Mutter, wieder zu erkennen. Sophie macht sich auf den Weg nach New York, um die Unbekannte aufzusuchen…

Information: line-up-BERLIN2015de.pdf
Pressematerial: concorde-film.medianetworx.de

WAS HEISST HIER ENDE? DER FILMKRITIKER MICHAEL ALTHEN

Deutschland
Forum Special (Weltpremiere)

Buch und Regie DOMINIK GRAF
Produktion JOACHIM SCHROEDER, Preview Production

Weltpremiere am 13. Februar 2015 – Forum Special

Kinostart Frühjahr / Sommer 2015 im Verleih von Zorro Film

Dominik Grafs Essayfilm beschreibt die Suche nach Spuren, Splittern und Spiegelungen des Schaffens von Michael Althen, der im Jahre 2011 viel zu früh verstarb.

Information: line-up-BERLIN2015de.pdf


 

FRITZ LANG - DER ANDERE IN UNSFRITZ LANG – DER ANDERE IN UNS

Regie: GORDIAN MAUGG
Buch: GORDIAN MAUGG und ALEXANDER HÄUSSER
mit HEINO FERCH, THOMAS THIEME, SAMUEL FINZI, JOHANNA GASTDORF, LISA CHARLOTTE FRIEDRICH, MICHAEL MENDL, PHILIP BALTUS, MAX VON PUFENDORF u.v.a.
Produktion: Belle Epoque Films, Köln, Produzentin NICOLE RINGHUT in Koproduktion mit Gordian Maugg Film und ZDF/arte

Dreharbeiten im September und Oktober 2014

Kinostart im 40. Todesjahr von Fritz Lang Anfang 2016 im Verleih von W-Film Distribution, Köln

GORDIAN MAUGG Regisseur packender Spiel- und Dokumentarfilme, dreht ausgehend von realen Personen und Ereignissen, mit HEINO FERCH in der Titelrolle,
einen Kinofilm in schwarz/weiss über FRITZ LANG und die Entstehung von „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“: Einer der grössten Regisseure der Filmgeschichte,
der Schöpfer von Meisterwerken wie „Die Nibelungen“ und „Metropolis“, ein genialer Filmkünstler. Zugleich aber ein Besessener, ein Getriebener, der in seinen
Filmen Ängste, Geheimnisse und Abgründe offenbart: seine eigenen, und die des Publikums.
Zum Inhalt des Films: Auf der Suche nach einem passenden Stoff für seinen ersten Tonfilm reist der Star-Regisseur Fritz Lang (Heino Ferch) 1930 von seinem gewohnten turbulenten Umfeld in Berlin nach Düsseldorf, um bei den polizeilichen Ermittlungen des bekannten Kriminalrats Gennat (Thomas Thieme) über den brutalen Serienmörder Peter Kürten (Samuel Finzi) dabei zu sein. Doch in der ungewohnten Umgebung wird er im Strudel der Ereignisse schon bald von seiner Vergangenheit eingeholt, und steht vor unerwarteten Abgründen: seinen eigenen, und denen in uns allen. Wir werden mitten hineingezogen in die spannende und beängstigende Vorgeschichte des Filmklassikers „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“.

Information: Drehstartmeldung_final.pdf


Ältere Projekte finden Sie in unserer BACKLIST


 

Print Friendly